Der Praxis-Lehrgang Market Access & Reimbursement geht in die 13. Runde

Der Praxis-Lehrgang Market Access & Reimbursement geht in die 13. Runde

Am 5. Dezember fand das siebte jährliche „Kamingespräch“ exklusiv für Absolventinnen und Absolventen sowie Teilnehmerinnen und Teilnehmer des von HealthCareConsulting und PERI Consulting organisierten Kompetenz-Lehrgangs „Market Access & Reimbursement“ statt. Gemeinsam mit GD Dr. Josef Probst wurde über Änderungen in der Struktur der österreichischen Sozialversicherung diskutiert.
Von Christina Winkler, MA

Bereits zum dreizehnten Mal fand im Herbst 2018 der Kompetenz-Lehrgang „Market Access & Reimbursement“ statt. Seit sieben Jahren bietet die HealthCareConsulting Group in Zusammenarbeit mit der PERI Consulting GmbH Interessenten aus der Pharmaindustrie die Möglichkeit, sich im Bereich Market Access umfassend weiterzubilden.
In sechs Modulen mit verschiedenen Schwerpunkten werden den Teilnehmerinnen und Teilnehmern sowohl rechtliche Grundlagen, Basiswissen der Gesundheitsökonomie und des österreichischen Gesundheitssystems als auch die Funktionsweise des Erstattungssystems im niedergelassenen und stationären Bereich näher gebracht. Einmal jährlich findet in den Räumlichkeiten der HealthCareConsulting ein Kamingespräch statt; die Teilnahme daran ist exklusiv den bereits über 100 Absolventinnen und Absolventen des Lehrganges vorbehalten. Es wird die Möglichkeit geboten, Gelerntes zu vertiefen, sich mit Kolleginnen und Kollegen zu vernetzen und weitere Stakeholder und Entscheidungsträger des österreichischen Gesundheitswesens näher kennenzulernen. Geboten wird eine intime Atmosphäre, die einen offenen und konstruktiven Austausch erlaubt. Jährlich wird eine prominente Sprecherin oder ein prominenter Sprecher aus dem Gesundheitswesen eingeladen, die bzw. der nach dem Vortrag Rede und Antwort steht. Das Kamingespräch lebt von der offenen Diskussion. Es gilt, das Verständnis zwischen Anbietern von Arzneimitteln und jenen Personen und Institutionen, die diese erstatten, zu fördern. Personen aus den verschiedensten Bereichen des Gesundheitswesens und der Pharmabranche treffen aufeinander und können Interessen und Ideen austauschen. In anderen Wirtschaftsbereichen besteht bereits ein gutes Netzwerk, die Market Access Community ist im Aufbau und soll gefördert werden.

„Unsere Teilnehmerinnen und Teilnehmer erhalten eine solide Ausbildung und stärken ihr persönliches Netzwerk – zwei wichtige Zutaten für den Erfolg im Market Access Bereich in Österreich.“
Dominik Flener, HealthCareConsulting Group 

Dieses Jahr war Dr. Josef Probst, Generaldirektor im Hauptverband der österreichischen Sozialversicherungsträger, eingeladen, unter dem Titel „Strukturreform der österreichischen Sozialversicherung“ einen Impulsvortrag beim Kamingespräch zu halten. „Österreich hat eines der besten Sozialversicherungssysteme der Welt. Wir müssen aber aus zwei Gründen an der Weiterentwicklung arbeiten: Erstens sind auch die tollsten Systeme nicht perfekt und zweitens gilt, wer heute stehen bleibt, ist morgen schon in der Vergangenheit. Weiterentwicklung muss allerdings im Interesse der Menschen erfolgen. Die aktuelle Strukturreform der Sozialversicherung lässt dies jedoch nicht erwarten, ganz im Gegenteil, der vorliegende Gesetzesentwurf enthält eine Abschöpfungsmilliarde im Gesundheitssystem und damit drohende Leistungskürzungen für Patientinnen und Patienten.“

„Der Lehrgang zeichnet sich durch seine Praxisnähe und Aktualität aus, er bietet allen Interessenten die Möglichkeit, das Gesundheits- und Erstattungssystem in Österreich kennenzulernen und zu verstehen. Teilnehmerinnen und Teilnehmer profitieren nicht nur von den Erfahrungen der Vortragenden aus unterschiedlichsten Disziplinen des Gesundheitswesens, sondern bilden auch eine eigene Market Access Community.“
Hanns Kratzer, PERI Consulting GmbH und Lehrgangsleiter

Der Praxis-Lehrgang Market Access & Reimbursement
Das österreichische Erstattungssystem ist komplex und stetig kommen neue Herausforderungen auf die Unternehmen und ihre Produkte zu. Im Lehrgang wird den Teilnehmerinnen und Teilnehmern vermittelt, wie der Antragsprozess zur Aufnahme in den Erstattungskodex funktioniert und welche Besonderheiten dabei zu beachten sind. Weitere Themenbereiche wie Erstattung im Krankenhaus-Setting, Ausschreibungen und die Rolle des Bundes werden in einem weiteren Modul beleuchtet. Damit ein Produkt erfolgreich und langfristig am Markt positioniert werden kann, ist eine gut durchdachte Strategie und funktionierende Kommunikation notwendig. Nachdem einschlägiges Basiswissen erarbeitet wurde, erfolgt der erste Teil des Wissens-Checks in einer Gruppenarbeit; hier haben Teilnehmerinnen und Teilnehmer die Möglichkeit, Erlerntes anzuwenden und zu festigen. Erfahrene Expertinnen und Experten als Referenten behandeln verschiedene Facetten von Market Access & Reimbursement. Jedes Jahr gibt es auch ausgewählte Gastvortragende, wie etwa Dr. Gottfried Endel zum Thema „Evidenzbasierung & Wirtschaftlichkeit“ oder Dr. Gerald Bachinger zur „Rolle der Patientenvertretung“. Aktuelle politische und gesellschaftliche Ereignisse, die Einfluss auf die Pharmawirtschaft haben können, werden in die Lehrinhalte mitaufgenommen. Dieses Jahr galt es insbesondere, auch die Änderungen in der Struktur der Sozialversicherung näher zu betrachten und deren potenzielle Auswirkungen zu diskutieren.

Nächster Lehrgang im Frühjahr 2019 – jetzt schon anmelden!
Anmeldungen können bereits jetzt unter marion.schnoetzinger@hccgroup.eu oder 01/865 42 78-21 erfolgen.
Weitere Informationen finden Sie unter www.hccacademy.at/mamlg

Artikel als PDF öffnen